Fehlersuche

Aus Contao Community Documentation

MsgError.png Unvollständiger Artikel: dieser Artikel ist noch nicht sauber bearbeitet.

Bitte erweitere ihn und entferne erst anschliessend diesen Hinweis.

Hilfe zur Selbsthilfe

Diese Seite soll sowohl Einsteigern als auch Fortgeschrittenen erleichtern ihre Probleme selbst in den Griff zu bekommen.

Extensions und Core

Die Fehlersuche bei Extensions und dem Core gestaltet sich eigentlich immer gleich.

Zu allererst sollte man seine Daten und Vorgehensweise überprüfen. Hat man:

  • wirklich alle notwendigen Daten (soweit bekannt) eingegeben?
  • Hat man die Daten sicher überprüft?

Sofern man nach einem Tutorial vorgegangen ist:

  • stimmt die Contao Version des Tutorials mit der installierten Version überein?
    • Wenn nicht, sieht man im Changelog der betreffenden Erweiterung nach, was zwischen den beiden Versionen an zu beachtenden Änderungen eingetreten ist.

Solltest man jedoch ganz sicher sein, nichts falsch gemacht zu haben, dann geht strikt nach Schema F vor.


Weiße Seite beim Aufruf des Backend

Hin und wieder kann es vorkommen, dass im Backend eine Erweiterung installiert wird und die Installation "problemlos" abgeschlossen wird. Ruft man das Backend dann erneut auf, erhält man plötzlich eine weiße Seite. Vom Login-Screen des Backend keine Spur zu sehen; die Erweiterung über das Backend zu deinstallieren ist somit nicht möglich.

Wenn also feststeht, welche Erweiterung dafür verantwortlich ist, kann man mittels ftp-Client oder über das Benutzer-Interface des Webhosters (Dateimanager etc.) diese Erweiterung einfach löschen. Danach sollte das Backend wieder aufrufbar sein.


Fehlfunktion bzw. generelle Nichtfunktion eines Moduls

Zuerst bitte die Fehlermeldungsausgabe aktivieren.

Viele Module schreien bei Problemen direkt von PHP-Seite aus schon laut um Hilfe. Diese Hilferufe werden jedoch aus Sicherheitsgründen in der Standardeinstellung still und leise ins Nirvana geleitet. Einige schaffen es zwar noch nach CONTAO_ROOT/system/logs, aber längst nicht alle.

Um die Fehlermeldungen zu aktivieren, aktiviert man im Backend unter System/Einstellungen/Sicherheitseinstellungen die Checkbox: "Fehlermeldungen anzeigen". Anschliessend muss die Einstellung speichert werden.

Diese Vorgehensweise entspricht einem händischen Eintrag in der Datei system/config/localconfig.php

$GLOBALS['TL_CONFIG']['displayErrors']=true;

Den Hinweis, dies in die localconfig.php einzutragen, bekommt man auch immer angezeigt, wenn man einen schweren Fehler innerhalb von Contao bekommt:

Error.jpg

Lösungssuche mit Fehlermeldung

Sollten durch das Aktivieren der Fehleranzeige nun mehrere Fehlermeldungen auftreten, dann interessiert zunächst nur die ganz oben ausgegebene. Alle weiteren könnten Folgefehler sein, welche sich durch das Beheben des ersten Problems von alleine auflösen. Daher erledigt man einen Schritt nach dem Anderen.

Man greift nun die erste Meldung und googlen danach. Hierzu nimmt man den Fehlermeldungstext und den Dateinamen heran. Entfernt man den lokalen Pfad auf dem Server und Zeilennummern, so sollte etwas in der Art von

Calendar.php unknown function some_function

übrig sein. Dies sollte in diesem Falle sinnvolle Keywords darstellen und zumindest in Google schon einige Informationen bringen, worum es überhaupt geht. Bei einigen hilft die Forumssuche in der offiziellen Contao-Community auch schon weiter.

Lösungssuche ohne Fehlermeldung

Sollte dem System keine Fehlermeldung zu entlocken sein und es bockt dennoch wie ein alter Esel, dann sollte man in der Offiziellen Contao Community die betreffenden Threads zur Extension bzw. dem Modul bzw. dem Teilbereich durchsuchen in welchem die Fehlfunktion auftritt.

Hierbei legt man spezielles Augenmerk darauf, ob das Problem evtl. verwandt mit einem bereits gelösten ist, doch bitte im Zweifel kein Thread hijacking betreiben. Wenn man sich nicht sicher ist, dass das Problem einen zumindest sehr ähnlichen Grund hat wie ein bereits beschriebenes (un-)gelöstes Problem, erstellt man lieber einen neuen Thread. Das erleichtert Anderen, die nach Informationen suchen, die Suche ungemein.

Ebenfalls sollte man einen prägnanten Titel verwenden ("Hilfe, nichts geht" ist kein solcher Titel) und gibt auch so viele Informationen wie nötig sind. Im Zweifel lieber zuviele als zu wenig (solange es keine Benutzernamen und Passwörter oder anderes schutzwürdiges Datenmaterial darstellt).

Man verschickt jedoch NIE(!) ungefragt PNs an ein anderes Forumsmitglied, auch nicht, wenn derjenige ein gleiches Problem hatte oder aber deiner Meinung nach bei deinem Problem die Lösung kennt. Die Leute helfen jedem gerne und bemühen sich auch stets freundlich zu bleiben. Sie machen dies jedoch ehrenamtlich in ihrer Freizeit und setzen daher einen gewissen Willen zur Eigeninitiative voraus. Wenn sie dann auch noch mit Privaten Nachrichten bombardiert werden, so hilft dies Anderen, welche ein ähnliches Problem haben sollten, kein bisschen weiter und es geht obendrein auch noch die Zeit aus, die in Problemlösungen investiert werden könnten.

Aus diesem Grunde verfolgen die Meisten im Forum eine strikte "Keine PNs" Politik und löschen solche ungefragten PNs ungelesen und sie überlegen sich in Zukunft gegebenenfalls zweimal, ob sie einem auf einen Thread antworten werden oder ob sie lieber bei einem anderen Problem helfen.

Häufige Fehlerquellen und Lösungen

Einige Probleme treten immer wieder auf, diese sind mit ihren Lösungsvorschlägen in eigene Artikel ausgelagert und in der Kategorie Category:Fehlersuche gesammelt.

Ansichten
Meine Werkzeuge

Contao Community Documentation

Nein, der Hangout ist noch nicht vorbei, wir schweigen nur. Es heisst ja auch hangout und nicht bryll out.

Christian Schiffler
Navigation
Verstehen
Verwenden
Entwickeln
Verschiedenes
Werkzeuge